Zitronenkuchen – nachgebacken

Auf der Suche nach einem neuen Kuchenrezept, bin ich bei Ninive loves Life fündig geworden.

Ein Zitronenkuchen der besonderen Art. So lecker, dass ich die ersten Kuchen nicht fotografieren konnte – Sie waren zu schnell aufgefuttert 😉

Zutaten:

4 Eier

  • trennen und das Eiweiß mit

1 Prise Salz

  • steifschlagen und zur Seite stellen

Eigelb (von 4 Eiern)
130 g Zucker
1/2 TL selbstgemachten Vanillezucker

  • cremig schlagen und nach und nach

2 Bio-Zitronen Saft und Schale (Zesten oder abgerieben)

  • untermischen

80 g geschmolzene Butter (ich mag es nicht mit Margarine)

  • untermischen

120 g Weizenmehl Typ 405 (mit anderem Mehl wird er nicht so gut)
1/2 Päckchen Backpulver

  • sieben und untermischen
  • Eischnee vorsichtig unterheben und in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform geben. Sehr schön wird der Kuchen auch aufgeteilt in 2 20er Springformen.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ca. 20 Minuten backen.

Dieser Zitronenkuchen ist so leicht und lecker, da braucht es keine Schlagsahne und auch keinen Puderzucker.

Zitronenkuchen

Ein Kommentar zu “Zitronenkuchen – nachgebacken

  1. Pingback: Neue Rezepte im April 2014 | TinaBHH

Dieser Blog ist geschlossen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s